Sparen Sie Geld und Energie

Wie können wir die Umwelt schonen – und gleichzeitig auch noch Geld sparen? Diese Fragen wurden beim «Energiekurs» beantwortet, der Anfang Januar 2020 im BSH-Gemeinschaftsraum stattgefunden hat. Eingeladen waren alle BSH-Bewohner*innen, von denen 30 diese Möglichkeit nutzten.

Iris Hassenpflug, Leiterin Energieberatung Privat- und Gewerbekunden bei der ewz, und zwei ihrer Kollegen informierten an dem Abend darüber, wie jede und jeder einzelne im eigenen Haushalt Energie sparen kann. In einem kurzen Vortrag erfuhren wir beispielsweise, welche Ziele erreicht werden müssen, um zur so genannten „2000-Watt-Gesellschaft“ zu werden. Diese braucht es dringend, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Darüber hinaus lernten wir, dass im Bereich Wohnen – den wir alle als Mieter*innen ganz direkt beeinflussen können – die Raumwärme und das Warmwasser die grössten Energiefresser sind. In kleinen Gruppen wurden anschliessend interaktiv verschiedene Themen bearbeitet und Möglichkeiten entdeckt, wie einfach wir ganz aktiv die Umwelt schonen und Geld sparen können.

Das Ziel für die Teilnehmenden des «Energiekurses» klang recht einfach: Zunächst eine Sache verändern, um Energie zu sparen, und diese dann nachhaltig einhalten. Denn: Um etwas zu verändern, müssen wir uns verändern. Und das beginnt mit einem ersten Schritt.

NACHHALTIGKEIT AUCH IM BSH-LEITBILD

Für unsere Genossenschaft ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema. Dies haben wir auch in unserem Leitbild festgehalten. Dem Vorstand und vielen Bewohner*innen ist es wichtig, sorgsam mit der uns zur Verfügung stehenden Energie umzugehen.

Jüngst wurden in der Tiefgarage Ladestationen für Elektroautos installiert; in naher Zukunft werden wassersparende Duschbrausen getestet und ggf. allen Bewohner*innen angeboten. Wir können viel tun, um unsere Umwelt zu schonen!

  • Mobilität: Velo und ÖV nutzen. Zug statt Fliegen

  • Ernährung: Food Waste vermeiden (hier können 40% eingespart werden), weniger Fleisch, Gemüse und Früchte saisonal und regional

  • Konsum: Produkte nutzen bis wirklich defekt sind (vor allem IT), nur kaufen was ich auch wirklich brauche (Shirt min. 30x tragen)

  • Infrastruktur: beeinflussen wir indirekt durch unsere Ansprüche (Strassenbau, Spitäler, Bahnschienen, Stromnetze usw.)

SERVICE DESK

In unserem Service Desk finden Sie einfach und schnell alle wichtigen Bereiche, Unterlagen und Informationen. Von Reparaturmeldung über oft gestellte Fragen hin zum letzten Jahresbericht oder dem Mieterreglement als Download: bitte hier entlang!

KONTAKT

Bau- und Siedlungsgenossenschaft Höngg
Frankentalerstrasse 20 a
8049 Zürich

Telefon 043 818 48 73

info@bsh-zuerich.ch

BÜROZEITEN

Montag, Dienstag, Donnerstag
09:00 bis 11:30 Uhr
13:30 bis 17:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr

2020-06-14T09:29:39+00:00